Weihnachts-Gitterkuchen mit vier Füllungen

ZUTATEN 
600 g
doppelgriffiges Mehl
300 ml
Milch
210 g
weiche Butter
270 g
Puderzucker
30 g
frische Hefe
3
Eigelbe
etwas Zitronenschale
1 Prise
Salz
200 g
Mohn, gemahlen
400 ml
heiße Milch
1 Pck.
Vanillezucker
200 g
Pflaumenmus
250 g
Speisequark
50 g
Rosinen
180 g
Nüsse, gemahlen
30 g
Semmelbrösel

ZUBEREITUNG
DRUCKEN
SPEICHERN
Hefe mit 1 TL Zucker und 300 ml lauwarme Milch aufgehen lassen. Dann mit Mehl, 120 g weiche Butter, 100 g Puderzucker, 3 Eigelben, etwas Zitronenschale und 1 Prise Salz vermengen. Den Teig eine Stunde aufgehen lassen. Währenddessen die Füllungen zubereiten.
Für die Mohnfüllung Mohn, 200 ml heiße Milch, 120 g Puderzucker, 10 g Butter, 1/2 Päckchen Vanillezucker und etwas Zitronenschale vermengen.
Für die Pflaumenmusfüllung Pflaumenmus mit etwas Zitronenschale vermengen.
Für die Nussfüllung gemahlene Nüsse, 200 ml heiße Milch, 30 g Semmelbrösel, 50 g Puderzucker, 1/2 Päckchen Vanillezucker und etwas Zitronenschale vermengen.
Für die Quarkfüllung Quark, ein wenig Puderzucker, 80 g Butter, 50 g Rosinen und 1 Päckchen Vanillezucker verrühren.
Den Teig in 4 Portionen teilen. 3 davon ausrollen, die 4. Portionen ist für das Gitter. Die erste Teigplatte auf ein gefettetes und bemehltes Backblech legen und mit der Mohnfüllung bestreichen. Die zweite Teigplatte darauf legen und mit der Nussfüllung bestreichen. Dann kommt auch die dritte Teigplatte und die Quarkfüllung. Den Rest des Teiges zu Rollen formen und so auf den Kuchen legen, dass ein Gitter entsteht. Die entstandenen Vertiefungen mithilfe eines Teelöffels mit Pflaumenmus befüllen. Das Gitter mit Eiweiß bestreichen. Den Kuchen bei 180 °C ungefähr 45 Minuten backen.